Sichere Gemeinde

Auf dem (guten) Weg zur Sicheren Gemeinde

Als Kirche auf dem Ölberg in Wuppertal setzen wir uns dafür ein, dass Kinder sich bei uns wohl und willkommen fühlen und etwas von Gott und seiner Liebe erleben.

Kinder sollen sich bei uns aber auch sicher und geschützt fühlen und Unterstützung erhalten, wenn sie Gewalt erfahren haben.

Wie das geht, darüber denken wir im Arbeitskreis „Sichere Gemeinde“ nach. Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen dazu.

Dabei sind wir auf dem (guten) Weg. Folgendes ist uns wichtig:

Die Kinder erleben einen Ort, an dem sie sich wohl und sicher fühlen. „Kinder stark machen“ ist unser Thema!

Die Mitarbeitenden achten auf Sicherheit. Über Gewalt- und Missbrauchssituationen wird gesprochen. Eine Risikoanalyse wurde in der KinderOase durchgeführt.

Die Mitarbeitenden legen ein aktuelles, erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vor, unterschreiben den Kodex und nehmen an Schulungen teil.

Darüber hinaus ist der Arbeitskreis „Sichere Gemeinde“ immer ansprechbar bei Anregungen, Fragen oder zur Unterstützung in Gefährdungssituationen von Kindern und Jugendlichen.

  • Ralf Dadder
  • Lena Lepp
  • Mirjam Meyer
  • U. Meyer
  • Annette Preuß

Lernen Sie uns kennen

Das Team "Sichere Gemeinde" stellt sich vor:

Gott ist ein sicherer Ort für Kinder und Große. Genauso soll die Kirche auch ein sicherer Ort sein, der Kinder stark macht, wo sie in ihrer Persönlichkeit gesehen und wertgeschätzt sind!

Die Kirche auf dem Ölberg soll ein Ort für Kinder und Familien sein, wo sich alle wohl und sicher fühlen. Dazu trägt unser Arbeitskreis bei.

Die Würde des Kindes ist unantastbar! Dafür sind wir als Arbeitskreis im Gespräch, dass das in allen Angeboten unserer Gemeinde oberste Priorität hat.

Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit....
Damit das bei uns klappt, tauschen wir uns regelmäßig aus. Weil wir beides mögen- Kinder und die Kirche.

Gott liebt Kinder - jedes Kind soll sich bei uns wohl und sicher fühlen!